„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

Wie steht es um meinen Glauben

5.0 1 Kundenrezensionen
5.0

Henrik

Okt 09, 2020

Wider das Lippenbekenntnis

Geglaubt wird heute vieles. Jeder darf nsch seiner Façon glücklich werden. Doch wie steht es um meinen Glauben? J. C. Ryle, Buchautor und Bischof, nimmt den christlichen Glauben seiner Leser in zehn Schritten in seiner Broschüre „Wie steht es um meinen Glauben?“ genauer unter die Lupe. Der Autor bietet seinen Lesern zehn Erkennungsmerkmale, um den persönlichen Glauben einem Glaubens-Check zu unterziehen. Die Grundlage seiner Ausführungen ist das Reflektieren über die eigene Seele. Anschließend geht Ryle darauf ein, ob das Gewissen mit einem reinen Formalismus des Glaubens beruhigt werden kann. Die Frage nach der Vergebung der eigenen Sünde und der Gewissheit einer wirksamen Bekehrung sollen den Leser wachrütteln. Denn ein Wiedergeborener ist an der fortschreitenden Heiligung im Leben des Gläubigen zu erkennen. „Das ist ein christlicher Lebensstil, der in unserer Zeit leider sehr selten ist“. Fünf Grundlegende Gnadenmittel sind für den Verfasser bedeutsam (Bibellesen, Beten, Gottesdienst, Abendmahl und das Ruhen am Tag des Herrn). Aus diesen heraus entwickelt der Christ den Drang, in der Welt Gutes zu tun. Betont wird bei diesem Punkt besonders die Ausübung praktischer Nächstenliebe, die der Ich-Bezogenheit unserer Tage entgegensteht. Um so zu leben, bedarf es der ständigen Gemeinschaft mit Christus, denn Gemeinschaft mit Christus ist das beständige Bemühen, in der Gnade zu wachsen. Den Abschluss der Impulse bildet die Frage nach der Einstellung gegenüber der Wiederkunft Christi. „Die Weltzeit schreitet voran und die Erntezeit bricht an“. Als Lesergruppe richtet sich Ryle zunächst mit seiner „evangelistischen Broschüre“ an solche die bekennen, Christen zu sein. Ihm geht es darum, die Spreu vom Weizen zu trennen. Ein bloßes Lippenbekenntnis reicht eben nicht aus. Insgesamt ist die Broschüre ein Weckruf für jeden, der betont, mit Christus zu leben. Wer ehrlich vor sich selbst ist, wird durch die ehrlichen Anfragen vor religiöser Beliebigkeit bewahrt.

Ergebnisse 1 - 1 von 1
JSN Cube 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework